Etappe

7 Helsingborg - Rydebäck

  • Etappenlänge

    16 km

  • Schwierigkeit

    Leicht

Johan Hammar

Der Weg folgt dem Landborgen genannten Kliffgelände durch Helsingborg. Auf kleineren Straßen und Spazierwegen gehen Sie durch das historische Zentrum der Stadt. Radwege bringen Sie zum Strand und zu Wiesen. Sie erleben eine alte Wikingerfestung und ein Räuberversteck sowie eine Oase an einer Quelle.

Natur

Sie wandern vom mittelalterlichen Turm Kärnan durch den Park Slottshagen, der um die letzte Jahrhundertwende mit exotischen Bäumen angelegt wurde und Ihnen Aussicht auf den Öresund bietet. Auf Fuß- und Radwegen ziehen Sie am Hügel Möllebacken vorbei und durch den Park beim Haus Konsul Perssons villa, wo in großer Menge Finger-Lerchensporn wächst.

Dann gelangen Sie zur Schlucht Jordbodalen. Sie folgen dem Bach mit mehreren kleinen Brücken und Wasserfällen und gehen auf Fuß- und Radwegen weiter in Richtung des Parks der Heilquelle Ramlösa. Hier wandern Sie durch eine weitere Schlucht mit einem Waldpark und einem Bach.

Ein Stück weiter südlich passieren Sie die Wiesen Ättekullas ängar, Weiden und Wald, in dem Busch-Windröschen und Maiglöckchen wachsen. Weiter unten im tiefen Tal des Flusses Råån leben seltene Tiere und Pflanzen. Aus geologischer Sicht ist der Fluss sehr jung. Er erschloss sich sein Bett, als sich das Inlandeis aus Schonen zurückzog und sich ihm die sandige Anhöhe Glumslövs backar in den Weg stellte. Am Stadtrand von Helsingborg breitet sich vor Ihnen das Gebiet Örby ängar mit Sandstrand und artenreicher Sandheide aus. Hier leben über 400 Pflanzen- und 300 Pilzarten sowie viele Vögel und Insekten.

Kulturgeschichte

Mit dem Bau des Turms Kärnan, der Teil einer größeren Befestigungsanlage war, wurde in den 1310er Jahren begonnen. Um den Turm lagen eine Mantelmauer, eine Ringmauer und ein Burggraben. Fand sich an dieser Stelle wohl ursprünglich eine Wikingerburg?

Helsingborg hat viele interessante Gebäude, so zum Beispiel Jacob Hansens hus, Henchelska gården und Gamlegård aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Im Park beim Haus Konsul Perssons villa finden Sie eine mit einer Steinmauer umgebene Kaffeelaube, wie man sie früher auf dem Landborgen-Kliffgelände oft sah. Die Marienkirche von Helsingborg wurde im 15. Jahrhundert erbaut, aber die Sandsteinblöcke am Sockel verraten, dass hier zuvor eine Kirche aus dem 12. Jahrhundert stand.

Im Park der Heilquelle Ramlösa finden sich schöne Gebäude vor allem aus dem 19. Jahrhundert. Damals erfreute sich die Quelle unter den Angehörigen höherer Gesellschaftskreise besonders großer Beliebtheit. Der Provinzialarzt Johan Jacob Döbelius beschrieb die Heilquelle als "wahres Geschenk Gottes" und machte sie 1707 der Öffentlichkeit zugänglich. Zuvor war der Wald Ramlösaskogen ein Schlupfwinkel für Räuber gewesen.

Bei Ättekulla kommen Sie an Grabhügeln vorbei, die in der Bronze- und Eisenzeit aus Steinen und Erde aufgeschüttet wurden.

16 km

Leicht

Wie funktioniert die Einstufung?

Basiert auf 40 Abstimmungen

trails.along.track

Aktuelle Etappeninformation

Akutell keine bekannten Probleme

Melde ein Problem.

Campingplatz

Wasser

Höhenunterschied

Abruft Höhendifferenz...
Badbrygga i Rydebäck. item.photographer
Kärnan med utsikt över Stortorget och de centrala delarna av Helsingborg. item.photographer

Sehenswürdigkeiten entlang der Etappe

Suchen Sie für Ihre Wandertour nach einer Unterkunft oder einem gemütlichen Café? Hier finden Sie einige der Sehenswürdigkeiten und interessanten Plätze entlang der Etappe.

Wandervorschläge

Sie wissen nicht genau, wo Sie wandern möchten? Lassen Sie sich durch unsere Auswahl verschiedener Strecken inspirieren – es gibt kurze und lange, mit oder ohne Übernachtung sowie mit verschiedenen Themen.

Zeige alles
von

Aktuelles

Hier gibt es Neuigkeiten zum Radweg, sowie aktuelle Umleitungen oder Einschränkungen.

Zeige alles

Weiter auf der Weg

Früher Etappe

Nächst Etappe

Wir wollen wissen, was Sie denken

Haben Sie Erfahrung oder Kommentare Möchten Sie teilen? Ein guter Tipp oder vielleicht etwas, das Ihnen nicht gefallen hat? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir würden gerne wissen!