Etappe

6 Domsten - Helsingborg

  • Etappenlänge

    14 km

  • Schwierigkeit

    Anspruchsvoll

Lisa Wikstrand

Sie wandern, sicherlich mit erhöhter Herzschlagfrequenz, auf Strand- und Stadtwegen das Landborgen genannte Kliffgelände entlang und in den historischen Stadtkern von Helsingborg. Genießen Sie Prachtbauten und den schönsten Park Europas und erleben Sie Wasser mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften.

Natur

Diese Etappe gehört auch zum Kullaleden.

Der Weg verläuft während der ganzen Etappe das Kliffgelände Landborgen entlang, das sich von Domsten nach Helsingborg und durch die Stadt erstreckt. Ab dem Schloss Sofiero wandern Sie südwärts oben auf dem Kliff, von wo aus Sie wiederholt eine schöne Aussicht auf den Öresund haben. Der fast senkrecht abfallende Felshang von Landborgen ist das Werk der Wellen und Strömungen eines früheren Meeres. Er entstand vor 4 000 bis 7 000 Jahren, als der Meeresspiegel 6 bis 7 Meter höher war als heute. Die quer verlaufenden Schluchten, die Sie passieren, waren damals schon vorhanden.

Auf der Höhe von Schloss Kulla Gunnarstorp laufen Sie neben einer deutlich und ungewöhnlich schön herausgearbeiteten Strandlinie, die kurz nach der Eiszeit entstand. Die Quelle Sofiakällan bei der Straße Hälsovägen ist die einzige salzige Quelle Schwedens. Der Salzgeschmack kommt von Salzkrusten, die auf die Trias zurückgehen; in diesem Zeitalter wässerte ein Wüstenklima den Boden aus. Bei Schloss Kulla Gunnarstorp und Pålsjö finden Sie artenreiche Waldgebiete.

Kulturgeschichte

Diese Etappe lockt mit vornehmen Schlössern. Sofiero ist öffentlich zugänglich und wartet mit einem eindrücklichen Park auf, in dem circa 10 000 Rhododendronpflanzen wachsen; es wurde in den 1860er Jahren als Sommerschloss für König Oskar II. und seine Frau Sofia errichtet.

Südlich von Schloss Kulla Gunnarstorp sehen Sie die Schlossmühle, die älteste und größte Holländermühle Schonens.

Im Gesteinsuntergrund um Helsingborg finden sich Kohle und Ton; beides wurde früher für verschiedene Zwecke ausgebeutet. Bei Pålsjö wurde schon im 16. Jahrhundert Kohle abgebaut, und das Vorkommen feuerfesten Tons trug dazu bei, dass hier um 1770 mit Pålsjö fajansfabrik die erste schwedische Keramikmanufaktur entstand.

Helsingborg liegt am "Hals" (schwedisch: helsing) des Öresunds und geht auf die Wikingerzeit zurück. Ihre strategisch günstige Lage machte die Stadt im Mittelalter zu einer der mächtigsten Festungen des Nordens. An der Landborgen-Kliffkante entspringen mehrere Quellen, für deren Wasser die Menschen zum Teil von weither anreisten. Die älteste bekannte und St. Jörgen gewidmete Quelle war eine küstennahe Opferquelle. Weiter oben am Kliff sprudeln die salzige Sofiakällan, die eisenhaltige Quelle Hälsan und die besonders mineralhaltige Quelle Ramlösa.

14 km

Anspruchsvoll

Wie funktioniert die Einstufung?

Basiert auf 118 Abstimmungen

trails.along.track

Aktuelle Etappeninformation

Akutell keine bekannten Probleme

Melde ein Problem.

Campingplatz

Wasser

Höhenunterschied

Abruft Höhendifferenz...
Vandring i Kulla Gunnarstorp naturreservat. item.photographer
Leden passerar Sofiero slott och trädgård, som på sommaren förvandlas till ett fyrverkeri av färgstarka rhododendron. item.photographer

Sehenswürdigkeiten entlang der Etappe

Suchen Sie für Ihre Wandertour nach einer Unterkunft oder einem gemütlichen Café? Hier finden Sie einige der Sehenswürdigkeiten und interessanten Plätze entlang der Etappe.

Wandervorschläge

Sie wissen nicht genau, wo Sie wandern möchten? Lassen Sie sich durch unsere Auswahl verschiedener Strecken inspirieren – es gibt kurze und lange, mit oder ohne Übernachtung sowie mit verschiedenen Themen.

Zeige alles
von

Aktuelles

Hier gibt es Neuigkeiten zum Radweg, sowie aktuelle Umleitungen oder Einschränkungen.

Zeige alles

Weiter auf der Weg

Früher Etappe

Nächst Etappe

Wir wollen wissen, was Sie denken

Haben Sie Erfahrung oder Kommentare Möchten Sie teilen? Ein guter Tipp oder vielleicht etwas, das Ihnen nicht gefallen hat? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir würden gerne wissen!