Etappe

10 Lövestads åsar - Vitabäck

  • Etappenlänge

    14 km

  • Schwierigkeit

    Leicht

Apelöga

Auf relativ kleinen Wegen gehen Sie durch offenes Kulturland und über den bewaldeten Hang des Tals Fyledalen. Sie können eine Windmühle besuchen und kommen an Steinen vorbei, die mit merkwürdigen Geschichten in Verbindung gebracht werden. Erfahren Sie mehr über einen leichtlebigen Pfarrer und ein altes „Weib“ mit unglaublich gutem Geruchssinn.

Natur

Auf Pfaden gehen Sie über Lövestads åsar, einem für Schonen einzigartigen Hügelkomplex, der in der Zeit der Inlandeisschmelze vor circa 15 000 Jahren entstand. In einer Einmuldung zwischen den Erhebungen liegt der Lagerplatz. Auf Lövestads åsar wandern Sie durch artenreichen Buchenwald, und in den feuchten Senken vermischen sich verschiedene Laubbaumarten mit Haselsträuchern und Salweiden. Weiter westlich liegt eine Weidefläche, auf der Stattliches Knabenkraut, Gewöhnliches Kreuzblümchen und Gewöhnliche Küchenschelle wachsen. Kleine, von Anpflanzungen gesäumte Wege bringen Sie zum Hang des Tals Fyledalen. Werfen Sie ab und zu einen Blick Richtung Himmel: Das Tal ist dafür bekannt, dass hier viele Greifvögel patrouillieren.

In der Nähe von Vitabäck steht wieder Wald, und je mehr Sie sich der Talsohle nähern, desto reicher wird die Flora. Hier finden Sie unter anderem ein Niedermoor, in dem Mehl-Primel und Breitblättrige Fingerwurz gedeihen.

Um Vitabäck liegen verschiedene Quellen, darunter mehrere Springquellen. Vitabäckskällan gehört zu den "zurückhaltenderen" Quellen.

Kulturgeschichte

Lövestads åsar diente einst als Gemeinweide und ist seit langer Zeit ein beliebtes Ziel für Spaziergänger. Südöstlich des Lagerplatzes finden Sie den Stein Massastenen. Er steht an der Stelle, an der der Pfarrer auf einem Spaziergang mit dem Amtsgerichtsrat und Notaren ein Branntweinfässchen "hervorzauberte". Der Pfarrer war von zweifelhaftem Ruf, und die Inschrift "Massa" bedeutet Belustigung. Kullamöllan ist eine Holländerwindmühle; um den Wind optimal ausnutzen zu können, ist ihr Kopf mit den Flügeln drehbar.

Neben dem Weg, an einer aufgegebenen Verkehrsbahn, steht eine steinerne Frauenfigur mit einem Kopftuch. Die Broås käring genannte Figur soll sich drehen, wenn es nach frisch gebackenem Brot riecht. Rund ein Kilometer weiter südwestlich steht noch ein interessanter Stein, ein Meilenstein aus dem Jahr 1728. Er gab den Reisenden in vergangenen Zeiten an, dass das nächste Wirtshaus noch zehn Kilometer entfernt war.

Die Quelle Vitabäckskällan diente früher als Heilquelle und Waschplatz. Besonders bekannt wurde sie als Sammelplatz beim großen Bauernaufstand gegen Erzbischoff Absalon im Jahr 1182.

14 km

Leicht

Wie funktioniert die Einstufung?

Basiert auf 24 Abstimmungen

trails.along.track

Aktuelle Etappeninformation

Akutell keine bekannten Probleme

Melde ein Problem.

Campingplatz

Wasser

Höhenunterschied

Abruft Höhendifferenz...
item.photographer
item.photographer

Sehenswürdigkeiten entlang der Etappe

Suchen Sie für Ihre Wandertour nach einer Unterkunft oder einem gemütlichen Café? Hier finden Sie einige der Sehenswürdigkeiten und interessanten Plätze entlang der Etappe.

Wandervorschläge

Sie wissen nicht genau, wo Sie wandern möchten? Lassen Sie sich durch unsere Auswahl verschiedener Strecken inspirieren – es gibt kurze und lange, mit oder ohne Übernachtung sowie mit verschiedenen Themen.

Zeige alles
von

Aktuelles

Hier gibt es Neuigkeiten zum Radweg, sowie aktuelle Umleitungen oder Einschränkungen.

Zeige alles

Weiter auf der Weg

Früher Etappe

Nächst Etappe

Wir wollen wissen, was Sie denken

Haben Sie Erfahrung oder Kommentare Möchten Sie teilen? Ein guter Tipp oder vielleicht etwas, das Ihnen nicht gefallen hat? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir würden gerne wissen!